Device Communicator Version 7

Changelog

Version 7.4 vom 3.2.2020

Neuerungen

  • Neuer Scannertype - Android Terminals
  • 7.4.2 Auswahl TLS-Version bei Datenziel Web

Bugfixes

  • 7.4.2.1, 3.2.2020 Problem beim Schreiben der Lizenz wurde behoben

  • 7.4.1.7, 6.11.2019 Bugfix Datenrücksicherung

  • 7.4.1.6, 5.11.19: Fehlermeldung im Automatik-Modus unterdrücken
  • 7.4.1.5, 23.7.19: Cipherlab 8xxx Scanner
  • - Lizenzcode war ungültig
  • - Baudrate stand nicht auf Standard 115200
  • Einige Scannertypen wurden bei der Lizenzierung nicht erkannt.

----------------------------------------------------------------

Version 7.3 vom 13.02.2019

Neuerungen

  • Action-Buttons Größe veränderbar
  • Action-Buttons Images wählbar
  • Die Buchungstabelle kann nach mehreren Spalten sortiert werden
  • Grüner GO-Button wird ausgeblendet, wenn keine Aktionen darauf konfiguriert wurden.
  • Falls Plausi-Prüfung nicht bestanden wird, kann der Datensatz von der Übertragung ausgeschlossen werden (Symbol rotes Dreieck)
  • Neue Systemvariable LICENCECODE

Bugfixes

  • Excel Lookup Parameter wurde ggf. überschrieben. Dadurch wurde immer der gleiche Datensatz gelesen.
  • Meldungsfenster 'Daten wurden bereits gesendet' konnte nicht korrekt abgebrochen werden.
  • Letzte Bildschirmposition mit zweitem Bildschirm

Version 7.2 vom 08.11.2018

Neuerungen

  • Das FTP-Datenziel unterstützt nun auch SFTP (SSH-Protokoll)
  • Buttons für Datensatz löschen, editieren und hinzufügen
  • Drucken: Erster Datensatz kann nun in einem Listenlayout als Header ausgewählt werden.

Bugfixes / Verbesserungen

  • Die Profilspeicherung über das Menü im Konfigurationsbereich wurde nicht sofort auf das geladene Profil angewendet.
  • Aktion 'nach der Übertragung' wurde auch ausgelöst, wenn beim Go-Button keine Speicherung aktiviert war. Nun wird die Aktion erst nach einer Speicherung ausgeführt.

Version 7.1.0.0 vom 16.10.2018

  • Branding erweitert
  • Applikationsvariablen von 5 auf 10 erweitert

Version 7.0.2.1 vom 10.08.2018

  • Bugfix Datensynchronisation.Wenn bei der Übertragung zum Device ein Rename der Datei eingestellt war, wurde anstatt dem neuen Dateinamen ein entsprechender Verzeichnisname angelegt.
  • Nachrichtenleiste im Fuß wurde nicht gefüllt.
  • Nach Dateisync wird nun ein Popup-Fenster eingeblendet.

Version 7.0.2.0 vom 06.04.2018

Bei einigen Scannermodellen (OPN2001 ...) kann nun in der Runtime/Scannereinstellungen die komplette Konfiguration auf den Scanner übertragen werden. Bisher war das nur in der Vollversion möglich.

Version 7.0.1.1 vom 20.3.2018

In kundenspezifische Setups kann nun gewählt werden, ob die unlizenzierte Demoversion als Runtime oder als Vollversion ausgeführt wird. Standard ist Vollversion.

Version 7.0.1.0 vom 22.2.2018

Bugfix

  • Proxyunterstützung für Update- und Lizenzservice

Hinweis: Das Update auf V.7.0.1.0 muss manuell durchgeführt werden, da die integrierte Updatefunktion vor V.7.0.1.0 nicht mehr einsatzfähig ist.

----------------------------------------------------------------------

Version 7.0.0.2 vom 19.2.2018

Neuerungen

  • Assistent für die Scannerauswahl überarbeitet
  • Auswahl interner/externer Browser bei Webshopanbindung.

Bugfixes

  • Timeout für Webzugriff (Lizenzcheck, Updates) verringert
  • Cipherlab 8200/8001 Kompatibilität hergestellt.

----------------------------------------------------------------------

Version 7.0.0.0 vom 15.1.2018

Neuerungen

Scanneranbindung
  • Die OPN-2001 LAN/WLAN Docking wird nun unterstützt. Dazu kann nun ein Windows Dienst auf einem Server/PC installiert werden um Scans automatisch zu verarbeiten. Dadurch kann die Verarbeitung ohne Anmeldung eines Benutzers erfolgen.
  • Bei der Zeitsynchronisation für den Scanner kann zwischen UTC- und Lokaler-Zeit gewählt werden.
Datenziele
  • Datenziel Webshop: Erweiterte Webshopanbindung. Spezielle Anforderungen können jetzt per kundenspezifischem AddOn umgesetzt werden.
  • Datenziel Drucker: Der Druckdesigner wurde aktualisiert (Version 23).
  • Datenziel Mail: In den Mailtext können nun Variablen eingefügt werden.
Sonstiges
  • Neues Lizenzverfahren. Die Aktivierung der Lizenz erfolgt direkt über die Programmoberfläche.
  • Die Prüfung auf neue Updates beim Programmstart kann aktiviert/deaktiviert werden.
  • Die Autostartoption kann nun über das Menü aktiviert/deaktiviert werden.
  • Das Design wurde überarbeitet.
  • Wird eine Anwendungsvariablen als Pflichtfeld deklariert, erscheint die Eingabemaske vor der Datenübertragung, falls das Feld leer ist.